Die größte vegane Kette der Welt betreibt über ganz Kalifornien verteilt etliche Filialen. Die angebotenen Speisen sind in jeder Filiale verschieden, doch durch die Taiwanischen Wurzeln ist es oft asiatisch geprägt. Auch faked-meat wird hier in vielen Speisen verwendet und Klassiker wie Chau-Minh Noodles, Tom-Kha Gai oder Bhan Mee wirken dadurch oft erschreckend gut vom fleischlastigen Original kopiert. An den Wänden hängen weise Sprüche aus Buddhas Schriften und Bilder vegan lebender Persönlichkeiten des Öffentlichen Lebens. Viel Wert auf Dekoration wird hier nicht gelegt. Der Geschmack und die Philosophie der veganen Lebensweise steht hier im Vordergrund und kein Fancy-Design. Wer also mal authentische vegane Shrimps süss-sauer oder vegane Peking-Ente mit Springrolls probieren möchte, ist hier genau richtig. Übrigens gibt es auch in Deutschland bereits drei Loving Hut Filialen.